Qualitäts- und Werksprüfungen

Schutzeinrichtungen müssen Jahre nach dem sie erstellt worden sind zuverlässig ihre Funktion erfüllen können. Die Leistungsfähigkeit eines Systems hängt von vielen kleinen Details ab. Mit den Qualitäts- und Werksprüfungen stellen wir sicher, dass die Systeme gemäss den Zertifizierungsbedingungen aufgebaut worden sind.

Bauproduktegesetz bildet die rechtliche Grundlage

Fahrzeugrückhaltesysteme unterstehen dem Bauproduktegesetz. Demnach dürfen nur zertifizierte Systeme auf den Schweizer Strassen eingesetzt werden. Jedes der zugelassenen Systeme verfügt über einen Prüfplan für Herstellung, Lieferung und Bauausführung.  

Belastungsprüfung von Verbunddübel

Wir führen lieferantenunabhängige Belastungsprüfungen von Verbunddübeln durch. Mittels zentrischem Zugversuch wird vor Montage des Systems geprüft, ob die vom beauftragten Unternehmer versetzten Verbunddübel die Soll-Ausziehkräfte aufnehmen. Von jeder Prüfung wird ein Prüfprotokoll erstellt.

Materialprüfung

Die Bauteile zertifizierter Systeme müssen nach SN 640 567-5 / EN 1317-5 gekennzeichnet sein. Die Kennzeichnung stellt die Rückverfolgbarkeit im Schadenfall sicher. Wir prüfen, ob die korrekten Bauteile verwendet werden.

Prüfung des fertiggestellten Werks

Wir prüfen, ob die von der Norm vorgegebenen Montagetoleranzen eingehalten worden sind, ob die Konstruktion korrekt aufgebaut worden ist und ob alle Schrauben nach Drehmoment angezogen worden sind.